Ich mach das jetzt mit den Schutzengeln und mit YouTube

Eine Idee, die mich schon länger umtreibt ist, Videos von meinen Zeichnungen zu drehen. Da kann ich nämlich dann auch mal erzählen, wie oder warum meine Sachen so entstehen. Soweit zur Idee.
Das wichtigste Thema war natürlich, „wie mache ich das“ und das andere dann „wie kommt das auf YouTube“. Beides ganz schön herausfordernd und auch sicher noch nicht abgeschlossen. Gefilmt habe ich mich mit der Handykamera. Ich will da keinen großen Dreh draus machen, sondern das soll aus dem Bauch raus entstehen. Spontan. Und vor allem will ich auch mit wenig Mitteln arbeiten, auch wenn ich unterwegs bin mit dem Freiraumbus.
Der YouTube Kanal ist nun rudimentär eingerichtet. Immerhin ist es mir geglückt schon mal ein Bannerbild hochzuladen. Das Profilbild will noch nicht, da stimmt wohl die Vernetzunng zu Google+ noch nicht  ist nun auch zu sehen. Ich habe beschlossen, auch dieses Projekt entwickelt sich Schritt für Schritt. Das Einbetten des Videos hier auf meinem Blog ist mir jedenfalls schon mal auf Anhieb geglückt.

Jetzt drücke ich dann gleich mutig auf veröffentlichen und bin gespannt wie eine Harfensaite auf eure Reaktionen. Puuh, was bin ich gerade aufgeregt.

„Mutmuskel brauchen Schutzengel!“

Schutzenengel-FreiraumfrauDas erste Mal gelesen habe ich vom Mutmuskel im wunderbaren Buch „Das große Los“ von Meike Winnemuth. Und das war lange bevor ich mir den Freiraumbus gekauft habe. Jetzt habe ich das Buch im Bus immer dabei, lese zwischendurch darin und lasse mich inspirieren.

Seit dem 22. Juni 2015 mache ich nun beim #MuMut-Projekt von Zamyat M. Klein mit. Es geht darum jeden Tag etwas anders zu machen, neue Wege zu gehen, Gewohnheiten zu verändern, Neuland zu betreten oder mutig zu sein. Und das Ganze 30 Tage lang, so wie bei den #30skizzen. Weiterlesen

Das Mayamännchen und die Balance

Balance-FreiraumfrauVom Mayamännchen hatte ich euch ja schon erzählt. Es ist ein Stand-Up-Paddle-Board, das mir mein Mann zum 50. Geburtstag geschenkt hat. Er meinte, ein besonderer Geburtstag braucht auch ein besonderes Geschenk. Das hat mich sehr berührt. Noch mehr Freiraum für die Freiraumfrau® also.

Die Tage war ich am Staffelsee, um nachzudenken, eine neue Idee zu formulieren und um zu zeichnen. Morgens hatte ich ein intenives Coaching-Telefonat. Ich liebe diese Kombination aus Arbeit und Freiraum. Weiterlesen

Der Freiraumbus, das Mayamännchen und ich

Mayamaennchen-FreiraumfrauZum weltbesten 50. Geburtstag hat mir der weltbeste Ehemann etwas Besonderes schenken wollen.

Vor einiger Zeit begeisterte ich mich über Traumausblicke bei einer Rudertour über den Staffelsee (die Geschichte könnt ihr hier nachlesen). Der ultimative Freiraum. Tolle Ausblicke. Passend zur Freiraumfrau. Weiterlesen

Freiraumbus: Vom weltbesten 50. Geburtstag und einem Leuchtturm

Leuchtturm-FreiraumfrauKaum zu glauben, dass schon zwei Wochen seit meinem 50. Geburtstag vergangen sind. Er lag, eingebettet in Pfingstferien und Urlaubstage. Deshalb komme ich erst jetzt dazu euch davon zu berichten.

„Was machst du denn an deinem runden Geburtstag?“, wurde ich im Laufe des Frühjahrs immer wieder gefragt.
Weiterlesen