Reaktivzeichnen für #Frida mit 3 Tipps zur visuellen Kommunikation

Frida1-Freiraumfrau

Visuelle Kommunikation – 3 Tipps:

TIPP 1: So viele Informationen sammeln, wie möglich.
Nutzt alle Quellen, die ihr habt und die zum Thema passen. Lesen, zuhören, nachfragen, dem Bauchgefühl vertrauen, die Social Media Kanäle durchsurfen, was auch immer zu euch passt und was ihr mögt.

TIPP 2: Die Informationen verarbeiten und dann die Essenz herausfiltern.
Das ist wie bei einer guten Überschrift. Sie gibt die Geschichte kurz und knackig wieder. Ohne die Essenz zu kennen, macht es keinen Sinn loszulegen. Schließlich kann nicht alles rein in eine Zeichnung.

TIPP 3: Das Wesentliche zeichnerisch auf den Punkt bringen.
Die Essenz dann auch nochmal zusammenzufassen, das ist ganz schön schwierig und bedeutet viele Entwurfzeichnungen, Skizzen und Überlegungen. Bis diese beiden Zeichnungen so waren, wie ihr sie hier seht, habe ich einen ganzen Tag damit verbracht.
Frida2-freiraumfrau

2015-frida2Dies hier ist mein Beitrag zum Projekt #Frida. #Frida ist ein reales Notizbuch, eine Art Poesiealbum der Kommunikation. Ins Leben gerufen wurde dieses Projekt von Judith Torma Gonçalves, der Rednermacherin. Das Buch wandert seit 2011 von einem Kommunikationsexperten zum anderen. #Frida heißt übrigens so, weil auf ihrem Deckblatt eine Zeichnung von Frida Kahlo, der berühmten mexikanischen Malerin ist.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal #30Skizzen moderieren würde

Liebe @Himbeerwerft, diese Einleitung ist nur für dich und eine Antwort auf deinen Tipp-Text-Blogbeitrag.
30skizzen-stimmung-Freiraumfrau

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so eine #30skizzen-Gruppe initiiereren würde. Doch ich wollte ja unbedingt auf meinem neuen Laptop das digitale Zeichnen mit Sketchbook üben. Dachte mir, ich suche mir MitstreiterInnen, damit ich auch nicht kneife und dranbleibe. Aus Erfahrung weiß ich ja, es braucht mindestens 30 Tage um etwas Neues zu verankern. Weiterlesen

Von Hochsensibilität, übervollen Filtern und Augen am Hinterkopf.

30skizzen-Tag23-2Diesen Blogbeitrag will ich ja schon länger schreiben. Doch das Thema ist für mich ein sehr persönliches. Jetzt wurde ich ermuntert durch den Beitrag von Inga von Thomsen, die ich bei meinem Zeichenprojekt #30skizzen näher kennenlernte.

Zeit meines Lebens war ich anders als die anderen. Ich fiel gefühlt immer aus dem Rahmen und das habe ich lange an meiner Größe festgemacht. Weiterlesen

#30skizzen: Jeden Tag eine Skizze zeichnen, die Neuauflage von 2015

30skizzen-tag7-comicRund um mich herum wird gezeichnet und gebloggt, was das Zeug hält. Nur ich komm nicht dazu, meine zeichnerischen Ergebnisse zu zeigen, weil ich so mit dem Moderieren beschäftigt bin. Dabei ist schon mehr als die Hälfte der Zeit vorbei, zumindest bei mir

Hä, werdet ihr sagen, wenn ihr mir nicht auf Twitter oder Facebook folgt. (Was natürlich sehr schade ist und das solltet ihr gleich mal ändern! *Danke*) Weiterlesen